Bilinguale Bildung - Enfants du Monde Bilinguale Bildung - Enfants du Monde
Burkina Faso

Zweisprachige Bildung

Adrien Bitibaly

Im Jahr 2022

5 853

Kinder erhielten eine qualitativ hochwertige Bildung

197

Lehrer*innen wurden in unserer Pädagogik geschult

68

geschulte Ausbilder

Verbesserung der Qualität der Grundbildung

Seit 2017 arbeitet Enfants du Monde mit dem Ministerium für Bildung, Alphabetisierung und Förderung der Landessprachen von Burkina Faso und den lokalen Partnern unserer Vereinigung zusammen, um in etwa 10 % der zweisprachigen öffentlichen Schulen die Unterrichtsqualität nachhaltig zu verbessern durch die Ausbildung von Lehrer*innen und die Erstellung von Unterrichtsmaterial.

© Enfants du monde
Unsere Wirkung

Zwischen 2021 und 2024 :

  • erhalten 9040 Schülerinnen und Schüler Zugang zu den 34 von Enfants du Monde unterstützten zweisprachigen Primarschulen

  • erhalten 166 Lehrkräfte und 34 Schulleiterinnen und Schulleiter eine Ausbildung in aktiver Pädagogik

  • erhalten 30 Ausbilderinnen und Ausbilder von Lehrkräften eine Weiterbildung

  • werden 170 Mitglieder der Schulverwaltungskomitees (oft sind es die Eltern der Schulkinder) von Enfants du Monde begleitet

  • schliessen 94,5 % der Kinder in den von uns unterstützten Schulen das letzte Jahr der Grundschule ab (auf nationaler Ebene beenden nur 56 % die Grundschule)

Adma, Schüler aus Burkina Faso

 

Es hilft mir, besser zu verstehen, da ich auch die Mooré-Sprache benutzen kann, vor allem beim Lesen. Ich träume davon, Lehrer zu werden!

 

Unterrichten auf Französisch und in der Landessprache, um das Lernen zu erleichtern

Seit fast 20 Jahren haben sich in Burkina Faso zweisprachige Grundschulen entwickelt, um das Lernen zu erleichtern: Der Unterricht wird in Französisch, der offiziellen Landessprache, und in der Landessprache, die von den Kindern der Region gesprochen wird, abgehalten. Die zweisprachigen Schulen integrieren praktische Aktivitäten, die an den Alltag der Schüler angepasst sind, sowie Inhalte, die mit den kulturellen Werten der Ureinwohner in Verbindung stehen. Die Gemeinschaft ist an ihrer Implementierung und ihrem Betrieb beteiligt. Schließlich ist die Schulzeit im Vergleich zu herkömmlichen Schulen auf fünf statt sechs Jahre verkürzt.

So gibt es heute fast 300 zweisprachige Schulen. Seit 2007 unterstehen sie dem Ministerium für nationale Bildung, Alphabetisierung und Förderung der Nationalsprachen von Burkina Faso. Die Ergebnisse dieser Schulen verschlechterten sich zunehmend, was zu einem Rückgang des Interesses seitens der Eltern und Gemeinden führte. Um dieser Situation entgegenzuwirken, greift das Bildungsministerium seit 2017 im Rahmen seines Programms zur Unterstützung der Verbesserung der zweisprachigen Schulen (PAEB) auf die Unterstützung unserer Schweizer NGO zurück.

Tiemtoré Zénabou, Hauptlehrerin an der zweisprachigen Schule in Pabré.

Mein Herzenswunsch ist es, dass der Staat die Umsetzung dieses Ansatzes beobachtet, um von seinen Errungenschaften zu profitieren und ihn auf nationaler Ebene einzuführen. Ich selbst habe eine Generalversammlung mit der Bildungsgemeinschaft geplant, um über diese pädagogische Innovation zu sprechen.

Die Unterrichtsqualität nachhaltig verbessern

Enfants du Monde interveniert in 154 Klassen von 34 öffentlichen zweisprachigen Schulen (Zahlen für 2021) in den folgenden vier Regionen: Centre, Centre-Ouest, Centre-Sud und Plateau Central.

Unsere Fachleute in Genf und vor Ort arbeiten daran, die Kapazitäten der lokalen Ausbildungsteams zu stärken, um die Nachhaltigkeit unserer Arbeit zu gewährleisten. Diese Teams bilden dann ihrerseits die Lehrerkräfte und Schulleitungen aus.

Unsere NGO sorgt auch für die Überarbeitung bestehender Schulbücher und die Entwicklung und Bereitstellung neuer, qualitativ hochwertiger Materialien (Schülerbücher und Lehrerhandbücher). Diese thematisieren unter anderem die Förderung von nachhaltiger Entwicklung und Kinderrechten, eine Kultur des Friedens und die Gleichstellung der Geschlechter.

 

In den ersten drei Jahren der Umsetzung des Programms, von 2017 bis 2020, wurden ermutigende Ergebnisse in der Unterrichtspraxis festgestellt.

Den zweisprachigen Unterricht in grösserem Umfang beeinflussen

Das von Enfants du Monde umgesetzte Programm hat nicht nur das Ziel, die Qualität der Bildung in den zweisprachigen Schulen zu verbessern, sondern auch seinen pädagogischen Ansatz zu verbreiten, damit er landesweit umgesetzt werden kann.

Unser Ziel bis 2025 ist, dass sich das Bildungsministerium von Burkina Faso von den Prinzipien einer qualitativ hochwertigen Bildung von Enfants du Monde (Kontextualisierung, Interkulturalität, Interdisziplinarität, Mehrsprachigkeit und aktive Pädagogik) inspirieren lässt und unsere Ansätze und Werkzeuge als Referenz nutzt. Aus diesem Grund arbeitet Enfants du Monde bei der Umsetzung und Evaluation des Programms eng mit ihren lokalen Partnern zusammen: So wird die Integration dieser Aktionen in das nationale Bildungssystem erleichtert.

Fotos des Projekts

Unser Team kontaktieren

Enfants du Monde
Rue de Varembé 1
1202 Genf
Tel. +41 22 798 88 81
E-Mail: info@edm.ch

Bureau de coordination en Afrique sahélienne
01 BP 1793 Ouagadougou 01, Burkina Faso

Tougma Téné Sankara
Tel. +226 25 36 08 46
E-Mail: edmsahel@fasonet.bf

Finanzielle Partner

Partner vor Ort

Meine Spende macht einen Unterschied

Zum Beispiel:

Mit 70 Franken:

Schenke ich 8 Kindern in Burkina Faso ein zweisprachiges Schulbuch in Französisch und Mooré, das ihnen hilft, Fortschritte zu machen.

Mit 150 Franken:

Biete ich 5 Lehrer*innen in Burkina Faso eine Weiterbildung in zweisprachiger Erziehung an, um die Qualität ihres Unterrichts zu verbessern.

ICH SPENDE